U16 sammelt viel Erfahrung

U12 Jungen fahren zur Südbayerischen

Die U12 weiblich beendet die Saison mit Platzierungen im Mittelfeld

Steinach. (hk) Im sonnigen Schönberg waren die Herren in der Bezirksliga angetreten, um den ungeschlagenen Tabellenführer zumindest zu ärgern. In den beiden ersten Sätzen gelang dies bis jeweils zur Satzmitte sehr gut, denn die Steinacher führten zwischenzeitlich sogar mit fünf Punkten. Trainer Dirk Götze sah dann jedoch, wie der Druck bei seinen Männern nachließ. Vor allem die Angaben segelten zu häufig ins Aus und bei der Annahme kamen die Bälle nicht mehr genau genug, um einen variantenreichen Angriff zu spielen. Beide Sätze drehte Schönberg um und gewann jeden zu 19. Im dritten Satz ging es dann recht schnell, obwohl die Wespen weniger mit dem Gegner, dafür aber umso mehr mit der Sonne kämpften. Im Annahmebereich des Spielfeldes blendete sie die Spieler und schafft einen gewaltigen Vorteil für die Heimmannschaft. Der Satz ging zu 14 zu Ende. Die Wespen-Herren bleiben auf Rang fünf und sind dann Anfang März gegen den siebten Viechtach gefordert.

Mit einem der jüngsten Teams der ganzen Liga reiste die U16 der Wilden Wespen zur Südbayerischen Meisterschaft in Dachau. Diesen Altersunterschied konnte man auch optisch sehen, denn einige der gegnerischen Jungs waren deutlich größer. Das Team von Trainer Wolfgang Aich hatte sich dabei in erster Linie vorgenommen, gut in der Abwehr zu stehen, um bei der eigenen, eher geringen Blockhöhe, viele Bälle noch rauszuholen. „Dieses Vorhaben haben die Jungs gut umgesetzt“, so der Coach.  „Trotzdem zeigten uns einige Teams die Grenzen auf. Aber man hatte auch Chancen, um einige Spiele mehr zu gewinnen, was dann aber eher wegen der Nervosität der Jungs nicht klappte.“ Am Ende belegten die Wespen den 11. Platz. Nächstes Jahr, in dem man mit dem komplett gleichen Team antreten darf, will man sich aber weiter vorne platzieren, um einen Qualifikationsplatz für die Bayerische Meisterschaft zu erreichen.

Am Sonntag fand die Niederbayerische Meisterschaft der U12 männlich bei den Wilden Wespen in eigener Halle statt. Die Steinacher Jungen gingen trotz einiger krankheitsbedingten Ausfälle mit zwei Mannschaften vertreten durch Noah Ring, Luis Obermeier, Lucian Follrich und Moritz Gratzl an den Start und erzielten den zweiten und dritten Platz. Die Trainer Sophia Moser und Franz Grundler waren mit der Leistung ihrer Schützlinge im Wespennest zufrieden und gehen jetzt in die Vorbereitungsphase auf die anstehende Südbayerische Meisterschaft am 21. Und 22. März.

Die Saison für die Mädels von Trainerin Margit Simmel in der U12 ging auswärts zu Ende. Das Team I mit Jule Spanner, Katharina Friedl und Fanni Kößl erkämpfte sich an diesem Tag in der Gruppe 2 den 6. Platz, was in der Endwertung der gesamten Saison den 14. Platz unter 25 teilnehmenden Mannschaften bedeutet. Team II und III reiste mit den Betreuern Reini Aumer und Petra Neumeier nach Landshut. Team III konnte sich in dem großen Teilnehmerfeld nur schwer durchsetzen und erreichte an diesem Turnierspieltag den 8. Platz. Dem Team II mit Veronika Herpich und Laura Johner gelang es, den Tagessieg mit nach Steinach zu nehmen. Besonders gefielen diese durch ihre kämpferische Einstellung und ihr gekonntes Dreierspiel.

Nächstes Wochenende stehen wichtige Spiele für alle Damenmannschaften an. Die Erste tritt auswärts in der Landesliga gegen Deggendorf an und die Zweite hat Heimrecht. Sie spielen gegen Taufkirchen und Rottenburg. Mit Siegen hätten sie die Chance auf Platz drei zu klettern, doch dafür brauchen sie starke Unterstützung von den Zuschauern, damit die Punkte im Wespennest bleiben. Schließlich hat es das 3. Damenteam in Niederviehbach mit den Gastgeberinnen und Landshut zu tun. Auch sie könnten bei zwei Siegen auf Rang drei steigen.

Zurück zu den Spielberichten