Nach knapp einem Jahr gründlicher Vorbereitung mit der tatkräftigen Unterstützung von Partnerschaftsvereinspräsidentin Elke Häusler, Vizepräsident Günther Britzl und Wespenchef Reinhold Aumer überflogen die Wilden Wespen Steinach e.V. wieder den Brenner. Laut dem Partnerschaftsbeauftragten der Commune di Arco, Lino Rosa, besteht die Partnerschaft Bogen-Arco nunmehr seit 28 Jahren. Vor gut 20 Jahren knüpften auch die Volleyballer der SAG Steinach-Bogen, damals unter der Leitung von Paul Bauer, Bande der Freundschaft mit dem Volleyballclub C9 aus Arco. Für die Mädchen der U16 der Wilden Wespen war der Trip ins Trainingscamp nach Arco sicher ein gelungener Ferienauftakt.

Dieses Jahr gab es gleich mehrere Partnerschafts-Highlights: Die Mädchen aus Arco und Steinach-Bogen verglichen sich wieder im sportlichen Wettkampf. Hierzu kamen eigens der Bürgermeister der Stadt Arco, Alessandro Betta, begleitet von Lino Rosa und der städtischen Sportbeauftragten Maria Luisa Tavernini in die Turnhalle. Betta und Tavernini begrüßten die Gäste der Partnerstadt herzlich, überreichten Präsente an die Spielerinnen und deren Betreuer und wünschten dem Spiel und dem Camp einen guten Verlauf. Willkommene Abwechslung zu den Trainingseinheiten ihrer Trainerin Gabi Berger boten den Mädchen auch die Trainings, die die gastgebenden Trainer Alessandro Lombardo und Alessandro Galante hielten. Die Mädchen erholten sich von den anspruchsvollen Trainingseinheiten durch eine Abkühlung im nahegelegenen Lago di Garda, bei frischem Wind auf dem Castello di Arco, wohin sie von Bürgermeister Betta eingeladen wurden, oder mittels einer köstlichen Pizza mit anschließendem Eis im wunderschönen Zentrum von Arco. Am trainingsfreien Tag ging es mit den Betreuerinnen Margit Simmel und Claudia Hübel sogar bis nach Bardolino.

Nach wie vor bleibt der partnerschaftliche Wunsch der Wilden Wespen, dass Volleyballer aus Arco zu uns zu Besuch kommen. Die Trainer Lombardo und Galante signalisieren, dass dieser bald erfüllt werden könnte.

Zurück zur Übersicht